How to: Eine Eingrifftasche nähen

Heute möchte ich euch zeigen, wie ich Eingrifftaschen (auch Nahttaschen) in meine Kleidung nähe. Da ich endlich mal meine Malou aus dem tollen Steppsweat von Lillestoff fertig genäht habe, konnte ich gleich mal mit fotografieren.

Los Geht´s:

1. Du benötigst je zwei gegengleiche Schnittteile für deine Taschen. Entweder sind sie in einem Schnittmuster enthalten, oder du bekommst sie zum Beispiel  hier für Kinder oder du zeichnest sie dir selber.
2. Nun musst du dir genau die Positionen markieren, an welcher die Taschen später sitzen sollen. Bedenke, dass diese Stelle dann auch der Eingriff ist. also wähle die spätere Öffnung nicht zu klein.
3. Die Taschenteile werden nun jeweils einmal an das Vorderteil und einmal an das Rückteil deines Werkes genäht. Beachte beim Annähen, dass du die Nahtzugabe, an welcher der Taschenbeutel zusammengenäht wird, nicht mit annähst.



4. Du bist jetzt schon fast fertig… Lege das Vorderteil und das Rückteil rechts auf rechts aufeinander und stecke die Rundungen der Taschenbeutel gut fest. Ich nähe hier mit der Overlock, mit etwas Gefühl, geht das bei dehnbaren Stoffen recht gut. Natürlich kannst du alle Schritte am Taschenbeutel mit der Nähmaschine machen. Dann sieht es aber schöner aus, wenn man vorher alle Kanten mit der Ovi versäubert. Bei festeren Stoffen oder Webwaren ist natürlich die Nähmaschine besser geeignet.
Jetzt werden die Seitennähte in einem Rutsch geschlossen, wobei du die „Kurve“ für den Taschenbeutel mit zusammen nähst.

Tada die Tasche ist fertig! Oft ist es besser nochmal an der oberen Kantre und der unteren Kante des Eingriffes eine kleine Zickzackraupe quer zur Seitennaht zu nähen, oder ein Stück Stoff, Leder oder SnapPap zur Verstärkung zu Applizieren. Ich habe bei diesem Projekt aber bewusst darauf verzichtet.

Jetzt zeige ich euch noch ein paar Fotos vom fertigen Werk. Leider habe ich noch keine Tragebilder gemacht.

 

Schnittmuster: Malou von Kibadoo
Stoff: Steppsweat Dreiecke von Susalabim bei Lilestoff(leider ausverkauft)
Genäht mit: Ovi und Cover
Labels: selbst hergestellt aus SnapPap und Flexfolie
Verlinkt bei:  so mach ich das, 
Handmade on Tuesday, 
DienstagsDinge und Creadienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.